Es gibt einfach Einrichtungen, die sollten sich nicht darüber lustig machen.

@mthie Die Öffis kosten ~18€ pro Monat und Haushalt und bieten 21 TV-Sender, 73 Radiosender, diverse Internetangebote, Apps, Mediatheken und es können beliebig viele Personen aus einem Haushalt gleichzeitig konsumieren... Also so gesehen eigentlich kein schlechter Deal.

@mthie Die Öffis geben also anteilhaft zu viel Geld für Filme und Serien aus? Der Anteil an "Nachrichten und Reportagen" (zumal eigenproduzierte) ist immer noch deutlich mehr als bei Netflix und/oder Amazon.

@Fettlaus solange das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Möglichkeit zur Kündigung fehlt, ist das Konzept leider fehlerhaft.

@mthie Dann sieh es als Steuer die du zahlst, um unabhängige Unterhaltung und Nachrichten für alle zur Verfügung zu stellen. Ich würde ja auch gerne meine Einkommenssteuer kündigen, aber das ist nunmal nicht drin, weil damit unser Sozialstaat finanziert wird.

Folgen

@Fettlaus @mthie Wenn es denn immerhin als Steuer abgerechnet wird. In Frankreich erfolgt ja jene Umstellung.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
Die PARTEI Mastodon

Mastodon ist ein soziales Netzwerk. Es basiert auf offenen Web-Protokollen und freier, quelloffener Software. Es ist dezentral (so wie E-Mail!).